• ETF Ringe
  • Samaria Schlucht
  • Strand Kreta

Zurück in die Halle!

Direkt nach dem ETF und all den Terminen die ich noch hatte, begannen meine Sommerferien. Eine Woche Pause, mehr war auf Grund der wichtigen Wettkämpfe dieses Jahr nicht drin. Trotzdem konnte ich die Woche voll geniessen und mich richtig erholen.
Da eines meiner Hobbies Reisen ist, liess ich es mir nicht entgehen ein weiteres Ziel auf meiner Travel-Liste abzuhaken: Griechenland. Ich verbrachte die Woche auf der Insel Kreta und versuchte in diesen sieben Tagen, zusammen mit meiner Freundin, soviel wie möglich von der Insel zu sehen.

Neben den unzähligen schönen Stränden und dem kristallklaren Wasser, standen auch Wanderungen auf dem Programm. Die längste Schlucht Europas, die Samaria-Schlucht, konnten wir bezwingen. Nicht weniger als 13 Kilometer und etwa vier Stunden liefen wir in der Schlucht, um schliesslich in einem kleinen Fischerdorf ankamen. Auch für mich als trainierter Sportler war diese Wanderung nicht ganz ohne, aber es hat sich definitiv gelohnt.
Ein weiteres Highlight war die kleine Insel und der gleichnahmige Strand Elafonissi an der Westküste Kretas. Bekannt durch seine seltenen pinken Sandstrände (die durch Muscheln ihre Farbe erhalten, wie wir dort erfahren haben) und seichten Gewässer.
Auch die malerischen Dörfer Chania und Rethymno, mit all den typisch Griechischen Gassen, machten unseren Aufenthalt unvergesslich.

Nun geht es im Training weiter, die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Stuttgart hat bereits begonnen, die nächsten Wettkämpfe liegen allerdings noch etwas weiter weg. Ende August beginnt die zweite Saison des Jahres für mich mit einem internen Wettkampf in Magglingen.