corona_virus

Coronavirus und Co.

Der Coronavirus stellt die ganze Welt auf den Kopf. Wer meine Kolumnen in der Aargauer Zeitung verfolgt hat, weiss welche Auswirkungen der Virus nicht nur auf die Welt, sondern auch auf mich als Kunstturner hat. Für alle anderen Gibt es hier eine Kurzzusammenfassung.

Der Virus muss eingedämmt werden, alle müssen mithelfen, auch die Sportler. Alle Grossevents wurden abgesagt, so auch die Olympischen Spiele, im ersten Moment ein riesen Schock, aber sicherlich die richtige Entscheidung. Was heisst das nun für die Sportler?

Training ist momentan nur zu Hause möglich, so gut es geht halte ich mich derzeit fit und warte auf die Widereröffnung der Trainingszentren. Schwierig ist auch der mentale Bereich, denn zum jetzigen Zeitpunkt weiss ich nicht, wann mein nächster Wettkampf stattfinden kann und worauf genau ich trainiere. Was aber feststeh, ist dass die Olympischen Spiele um fast genau ein Jahr ins 2021 verschoben wurden. Für mich ist dieser Entscheid nicht optimal, denn neben meinem geplanten Rückzug in den Aargau, steht vor allem auch das Physikstudium, das ich im Herbst beginne, auf dem Plan. Es wird schwierig sein Studium und Training unter einen Hut zu bringen, aber ich bin zuversichtlich. Auch finanziell wird es in den nächsten Jahren nicht einfacher, deshalb ist es für mich umso wichtiger nun mit Azado einen passenden Partner gefunden zu haben.

Bis mindestens am 11. Mai gibt es für mich also keine Möglichkeit in einer Turnhalle zu trainieren, wie schnell ich wieder in Schwung komme ist auch für mich noch eine ungeklärte Frage, aber jede schwierige Situation birgt eine neue Herausforderung, die es zu meistern gilt.

Bleibt gesund!

 

Hier findet ihr meine restlichen Kolumnen:

März Kolumne

Finale Kolumne

Hier geht’s weiter zu allen Kolumnen:

Medienberichte